Vortrag „Euthanasie in der Anstalt Andernach und die Erinnerung daran“

Ort: 
VHS Am Domfreihof Trier
Datum & Uhrzeit: 
23. Januar 2018 - 19:00
Di 23.1.2018, 19:00 Uhr, Vortrag „Euthanasie in der Anstalt Andernach und die Erinnerung daran

Referent: Günter Haffke, Vorsitzender des Historischen Vereins Andernach, Mitinitiator des Andernacher Spiegel-Containers, Mahnmal für die Euthanasie-Opfer in Andernach. VHS Trier Domfreihof Raum 5.

Bild:Andernach, 1996, Außenansicht des Spiegelcontainers, Paul PetzelDie Initiative und der Entwurf für den Andernacher Spiegelcontainer gingen aus einer Projektgruppe des Andernacher Bertha-von-Suttner-Gymnasiums hervor. Das Denkmalprojekt konnte, von lebhaften Diskussionen begleitet, mit Hilfe von engagierten Bürgern verwirklicht werden. Es wurde am 27. Mai 1996 eingeweiht und befindet sich auf dem Gelände der evangelischen Christuskirche im Stadtzentrum. Bild:Andernach, 1996, Blick durch die Glasstreifen in den Container, Paul PetzelDie Form des Denkmals ist den »T4«- Transportfahrzeugen und -Gaskammern nach empfunden. In dem mit Spiegeln verkleideten Innenraum sind alle ermittelten Namen von Opfern eingraviert. Zwischen den Namen stehen 400 Punkte für weitere Opfer, deren Identität bisher nicht ermittelt werden konnte.

Fotos: Paul Petzel, Andernach, 1996, Außen- und Innenansicht des Spiegelcontainers www.memorialmuseums.org/denkmaeler/view/1338/Andernacher-Spiegelcontainer)

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Tiergartenstraße 4“ zum Gedenktag für die Opfer des National­sozialismus (27. Januar) in Trier, die bis 9.2.2018 in der VHS Trier zu sehen ist.